Unser Programm

  • Wir sind die Jäger!

    Regie: Tetsuro Araki

    Erschienen am 28. Oktober 2016

    In 2000 Jahren lebt die Menschheit – oder das, was davon übrig ist – hinter 50 Meter hohen, gewaltigen Mauern. Denn die Welt wird von riesigen Titanen beherrscht, die anscheinend nur ein Ziel haben: Menschen zu fressen! 
  • Wir sind die Jäger!

    Erschienen am 17. März 2017

    In 2000 Jahren lebt die Menschheit – oder das, was davon übrig ist – hinter gewaltigen Mauern. Denn die Welt außerhalb wird von riesigen Titanen beherrscht, die anscheinend nur ein Ziel haben: Menschen zu fressen!
  • Wir sind die Jäger!

    Erschienen am 3. August 2016

    Da nicht nur menschenhungrige Titanen für Probleme gewaltigen Ausmaßes sorgen können, sondern auch dein verschwitzter Termin zum Training, gibt es nur eine Rettung: den Attack on Titan Wandkalender 2017.
  • Tragödie von Hiroshima

    Regie: Mamoru Shinzaki

    Erschienen am 10. April 2006

    Der junge Gen lebt, trotz Widrigkeiten des 2. Weltkrieges und Armut, recht glücklich mit seiner Familie in Hiroshima. Dieses Glück wird am 6.8.1945 mit dem Abwurf der Atombombe je zerstört ...
  • Der Tod ist mein Geschäft … und das Geschäft läuft gut!

    Zeichnungen und Text: Ogino und Miura

    Erschienen am 6. April 2017

    In einer zwielichtigen, engen Gasse erhält Gota ein Jobangebot, das er nicht ablehnen kann. Schon allein, weil sein Gegenüber eine drastische Bedingung stellt: Arbeite für mich und ich lasse dich leben, oder stirb hier und jetzt!
  • Nie war Horror so kawaii!

    Regie: Taichi Ichidate

    Erschienen am 30. Oktober 2015

    Akihito Kanbara ist kein normaler Oberschüler! Zur Hälfte ist er eine unsterbliche Kreatur, genannt Yomu, und zur anderen Hälfte Mensch. Gerade als Akihito nichts ahnend über den Schulhof spaziert …
  • Ein Teufel von einem Butler

    Regie: Noriyuki Abe

    Erschienen am 26. November 2010

    Der 12-jährige Ciel ist einziger Erbe des gewaltigen Phantomhive-Imperiums. Sein so treuer wie dämonischer Butler Sebastian ist stets an seiner Seite. Allerdings nicht ganz uneigennützig …
1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... 31