BILD UND TON

1. Wie entstehen Phantombilder?

Das Ausgangsmaterial aus Japan liegt in der Videonorm NTSC vor. Um dem überwiegend europäischem Standard PAL zu entsprechen, wird eine Normwandlung vorgenommen. Diese ändert sowohl die Auflösung als auch die Bildwiederholrate. Dabei kann es zu kaum augenscheinlichen Doppelbildern kommen, insbesondere bei sehr bewegungsreichen Sequenzen. Durch die grundsätzlich unterschiedlichen Videostandards lässt sich dies leider nicht vermeiden. In der Regel fallen diese „Ghosts“ aber nicht auf.

2. Warum ist das Bild verpixelt?

Der bisherige europäische Standard für TV-Geräte ist PAL. Neuere HD-Geräte dagegen haben eine sehr viel höhere Auflösung. Ein grobkörniges, verpixeltes Bild tritt in der Regel dann auf, wenn DVDs in Standard Definition (SD), also in der gängigen PAL-Auflösung, auf High-Definition-(HD)Geräten wiedergegeben werden, ohne dass eine Interpolation (Anpassung) durch das Fernsehgerät oder beispielsweise einen Blu-ray-Player vollzogen wird.

3. Warum gibt es nicht immer eine 5.1-Tonspur?

5.1-Tonspuren werden in der Regel nur für Kinofilme und sehr hochwertige, neue Serien produziert. Ältere Filme und reine TV-Produktionen verfügen im Normalfall nur über eine Stereospur (2.0) –für wenige Produktionen existieren überhaupt Surroundspuren. Zwar besteht die Möglichkeit, den 2.0-Ton künstlich „aufzublasen“, das  entspricht aber nicht mehr dem Original und liefert nur sehr unbefriedigende Ergebnisse. Außerdem lassen die  japanischen Produzenten das oft nicht zu. Sofern 5.1-Spuren verfügbar sind und uns vom Lizenzinhaber zur Verwendung überlassen werden, bieten wir diese natürlich an.

4. Warum ist die Farbe der Untertitel gelb?

Bis zum Jahr 2001 waren unsere Untertitel weiß mit schwarzer Umrandung. Da es aber immer wieder kritische Stimmen hinsichtlich der Lesbarkeit der Untertitel gab, baten wir die Fans in unserem Forum um eine Abstimmung. Dabei hat sich eine große Mehrheit für gelbe Untertitel ausgesprochen und wir haben die Farbe entsprechend angepasst.