DESIGN UND EXTRAS

1. Coverdesign

Die Japaner sind sehr genau, um nicht zu sagen penibel, wenn es um die korrekte Darstellung ihrer Lizenz geht. Das heißt, ob die Helden in einer Weise dargestellt sind, die das Flair der Serie oder des Films trifft, ob das Logo bzw. Copyright korrekt ist, ob der Klappentext dem Inhalt entspricht und nicht zu viel (oder zu wenig) verrät … In Japan gibt es oft viele Personen (in allen an der Produktion beteiligten Unternehmen, z. B. TV-Sender, Manga-Verlag), die bei der Adaption einer Lizenz für den deutschen Markt ein Wörtchen mitzureden haben. Manchmal haben diese bestimmte Änderungswünsche, die wir dann bei der Umsetzung befolgen müssen. Letztendlich entspricht das Endresultat, also die DVD/BD im Laden, zu 100% dem, was der Lizenzgeber wünscht und abgesegnet hat.

2. Titelanfragen zu neuen Lizenzen

Zu Titeln, die wir nicht offiziell per Pressemeldung angekündigt haben, können wir uns nicht äußern. Bitte habt daher Verständnis dafür, dass wir zu neuen Lizenzen und Veröffentlichungsterminen keine Aussagen treffen. Die Pressemitteilung ist die frühestmögliche Erwähnung einer geplanten Veröffentlichung. Selbst bei Filmen und Serien, über die wir derzeit verhandeln, kann und darf aus verhandlungsrechtlichen Gründen nichts gesagt werden. Wir wissen, dass dieses Schweigen für Fans sehr unbefriedigend ist, aber internationale Verhandlungen erfordern dieses Vorgehen.

3. Das FSK-Logo …

… muss sein. Der Gesetzgeber sieht vor, dass alle Bildträger ab dem 1. Juli 2008 mit der neuen FSK-Kennzeichnung zu versehen sind. Das Erste Gesetz zur Änderung des Jugendschutzgesetzes (JuSchG) regelt sowohl die Größe als auch die Positionierung der Kennzeichnung auf dem Trägermedium. Der verbleibende gesetzliche Spielraum ist eng: Wendecover sind beispielsweise möglich, andere Lösungen nicht. Die detaillierten gesetzlichen Regelungen könnt ihr auf der Hompage der FSK nachgelesen werden.

4. Bonusmaterial

Bonusmaterial wird nicht nur von euch oft gewünscht. Auch wir möchten unsere DVDs und Blu-rays mit tollen Extras auf den Markt bringen. Das ist allerdings nicht immer möglich. Voraussetzung ist, dass überhaupt Bonusmaterial vorhanden ist und uns vom Produzenten/Lizenzinhaber zur Verfügung gestellt wird. Leider darf auch nicht jedes in Japan vorhandene Extra in Europa angeboten werden. Wie auch bei den Animes selbst ist dabei ein kompliziertes Geflecht aus lizenzrechtlichen Hintergründen zu berücksichtigen. So kann es möglich sein, dass zum Beispiel für ein Extra die Nutzung in Japan erlaubt ist, in Europa aber nicht – weil der Urheber die Verwertungsrechte für die Region nicht abgetreten hat. Darüber hinaus wägen wir ab, ob der Mehrwert des Bonusmaterials seinen Preis rechtfertigt. Nicht nur das Material an sich ist kostspielig, auch der erhöhte Produktionsaufwand für die Übersetzung, Qualitätssicherung und sämtliche anderen Produktionsbereiche ist hier zu berücksichtigen. Am Ende bedarf es noch einer klugen Einschätzung, ob die Kunden bereit sind, etwas mehr Geld in eine DVD bzw. Blu-ray mit Bonusmaterial zu investieren.