10. November 2014 | Manga Kommentare 1
  • (7 Bewertungen)
(7 Bewertungen)

Geisha vs. Zombies

Reversal

© KarakaraKemuri/MAG Garden

Geishas sind mit vielen Klischees behaftet: Schöne Frauen, die imposante Kimonos, aufwändige Frisuren und ausgefallenes Make-up tragen – und sich der Unterhaltung der Männer widmen. Für viele Europäer sind Geishas der Inbegriff des traditionellen Japan.

Dass eine Geisha auch Superhelden mag und Videogames spielt, passt nicht so ganz in dieses Bild. Und wenn solch eine Schönheit eine Riesen-Wumme bedient, fühlt es sich an, als äße man Sushi mit Messer und Gabel: einfach falsch. (^_~) Mangaka Karakarakemuri schafft jedoch, in :REverSAL eine wilde Mischung aus traditionellen und modernen Elementen zu kreieren. Zombie-Action trifft auf detailreiche, tolle Zeichnungen!

In einer anderen Welt wäre Ayame ganz bestimmt eine Heldin. So wie die Power Rangers im Fernsehen. Und dass es wirklich eine andere Welt gibt, davon ist sie fest überzeugt. Dass diese aber vielleicht ein furchtbarer Alptraum sein könnte, kommt ihr dabei nicht in den Sinn. Bis sie sich in einer spiegelverkehrten, mit Monstern bevölkerten Welt wiederfindet. Um zu entkommen, muss sie eigentlich nur eins tun: die Monster töten. Doch wie das in Träumen manchmal so läuft … Hier ist nichts so, wie es scheint!

Schon in ihrem Werk Unterm Wolkenhimmel hat Mangaka Karakarekemuri mit ihrem zeichnerischen Können überzeugt. Und bei :REverSAL setzt sie noch eins drauf. Eine Geisha originalgetreu zu zeichnen, ist eine aufwändige Aufgabe. Diese Geisha dann noch als glaubwürdige Action-Heldin darzustellen, ist viel schwieriger. Die Herausforderung hat Karakarakemuri aber so gut gemeistert, dass wir es kaum erwarten können, :REverSAL in den Händen zu halten. *neeeed*

Die Mini-Serie ist in zwei actionreichen Bänden abgeschlossen. Band 1 erscheint am 5. Juni, Band 2 folgt im August. Beide haben das Format 12,8 x 18,2 cm und kosten jeweils 6,95 Euro.

Teilen
Bewerten
  • (7 Bewertungen)
(7 Bewertungen)

Kommentieren | 1 Kommentar

Kommentar hinzufügen