05. Oktober 2020 | Manga Kommentare 0
  • (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)

Hinowa ga CRUSH!

Hinowa ga CRUSH!

Die Insel Wakoku wird von Bürgerkriegen heimgesucht, in denen die Länder in unterschiedlichen Allianzen gegeneinander kämpfen. Hinowa, einst eine gewöhnliche Fischersfrau, ist zum Captain eines kleinen Schiffes aufgestiegen. Gemeinsam mit einer Flotte macht sie sich auf, ihre Verbündeten zu beschützen. Doch es wird ihr letzter Kampf werden. Besonders tragisch ist das für ihre Tochter Hinata, die 10 Jahre später ihren Namen annimmt, um den Traum ihrer Mutter wahr zu machen: den Namen Hinowa auf der gesamten Insel bekannt zu machen. Da wird plötzlich eine schwarzhaarige Frau an den Strand gespült, die seltsame Markierungen am Körper aufweist. Es ist Akame, die einen Weg finden will, die Flüche der Kaiserwaffen aufzuheben, und die zur wichtigen Stütze für die Kriegerin Hinowa wird.

Nach Akame ga KILL! und dem Prequel Akame ga KILL! Zero folgt nun das Sequel: Hinowa ga CRUSH! Diesmal wird Autor Takahiro von Mangaka Strelka unterstützt. 10 Jahre nach den Geschehnissen von Akame ga KILL! gibt es einen neuen Handlungsort und völlig neue Charaktere, auch wenn Akame natürlich wieder eine Rolle spielt. Ab Mai 2021 könnt ihr alle 2 Monate verfolgen, wie sich der Krieg auf Wakoku entwickelt und ob Akame ihrem Ziel näherkommt. Bisher sind in Japan 5 Bände erschienen: Sie sind 200–260 Seiten stark und beinhalten 4 Farbseiten, weswegen sie bei uns preislich bei 7,95 Euro liegen werden.

Teilen
Bewerten
  • (10 Bewertungen)
(10 Bewertungen)

Kommentieren | 0 Kommentare

Kommentar hinzufügen