21. März 2016 | Anime, Kino Kommentare 155
  • (370 Bewertungen)
(370 Bewertungen)

Kamehame-HA! in 3D

Dragonball Z: Resurrection 'F'

©BIRD STUDIO / SHUEISHA ©DRAGON BALL Z the Movie Production Committee

Sommer heißt für euch Sonne, Strand und Faulenzen? Dann solltet ihr euch für unser Sommer-Highlight besser warm anziehen: Bösewicht Freezer ist zurück in Dragonball Z: Resurrection 'F' und bringt Goku und Co. im ersten 3D-Animefilm in unseren Kinos ganz schön ins Schwitzen!

In Dragonball Z: Resurrection 'F' gelingt es Ober-Schurke Freezer endlich, auf die Erde zurückzukehren. Nur dumm, dass sich ausgerechnet jetzt Son Goku und Vegeta auf Trainingsmission auf einem weit entfernten Planeten befinden. Gokus Freunde müssen sich allein dem hartnäckigen und schon in der Original-Serie fast unbesiegbaren Fiesling entgegenstellen. Schaffen es Goku und Vegeta rechtzeitig zur Erde zurück, um das Schlimmste zu verhindern?

Der 15. Kinofilm knüpft inhaltlich direkt an die überarbeitete Fassung der originalen TV-Serie Dragonball Z Kai und die Manga-Vorlage von Akira Toriyama an, von dem auch Originalkonzept, Drehbuch und Charakter-Design zu Dragonball Z: Resurrection 'F' stammen. Regie führte Tadayoshi Yamamuro, der bereits seit der originalen TV-Serie an Dragonball arbeitet.

Dragonball Z: Resurrection 'F' startet am 8. September als erster Anime in 3D in den deutschen Kinos. Die deutsche Synchronisation übernimmt – wie schon bei Dragonball Z Kai – das Berliner Studio TV+ Synchron. Als Sprecher agieren der aus Dragonball Z Kai bekannte Cast um Amadeus Strobl (Goku), Florian Hoffmann (Vegeta) und Thomas Schmuckert (Freezer). Studio und Sprecher-Cast freuen sich bereits sehr auf die Arbeit an Resurrection 'F' .

Auf Basis der überwiegend guten Kritiken und des hohen Engagements von Sprechern und Synchronstudio für Dragonball Z Kai haben wir uns bei der Synchronisation von Dragonball Z: Resurrection 'F' für eine Fortführung der Arbeit mit dem bestehenden Synchronstudio und Cast um Amadeus Strobl entschieden, auch um die inhaltliche Kontinuität zur neu vertonten Version der Fernsehserie zu gewährleisten. Wir sind überzeugt von der Qualität des Synchron-Teams und möchten außerdem einen Cast etablieren, der das Dragonball-Franchise auch in Zukunft weiter begleitet.

Einen ersten Eindruck vom ersten Kampf der Titanen in 3D gibt’s im japanischen Trailer!

Stellungnahme zur Wahl der Synchronsprecher

Liebe Dragonball-Fans,

wir haben eure Kritiken in Bezug auf Dragonball Z Kai natürlich gehört und auch bei der Entscheidung für den neuen Sprechercast für Dragonball Z: Resurrection 'F' berücksichtigt. Bei uns kam damals an: Die originalen Fans der Serie möchten die alte Sprechergarde aus Nostalgiegründen, die Arbeit des neuen Casts wird jedoch von denen, die nicht an den alten Stimmen hängen, geschätzt und nicht negativ bewertet. Wir verstehen natürlich, dass eine alte Serie neu synchronisiert von all jenen abgelehnt wird, die sich an die alten Stimmen gewöhnt haben. Dennoch hatten wir bei Dragonball Z Kai keine andere Wahl als neu zu besetzen.

Bei Dragonball Z: Resurrection ‚F‘ sieht das etwas anders aus. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, aber nach reiflicher Überlegung haben wir uns für die neuen Sprecher entschieden, weil sie sehr motiviert sind und Dragonball über viele weitere Jahre begleiten möchten. Auch wäre es unfair dem neuen Cast gegenüber gewesen, sie nach ihrer aus unserer Sicht sehr guten Arbeit an Dragonball Z Kai nicht für den neuen Film zu berücksichtigen, nach dem Motto: "Für die Serie seid ihr gut genug, aber für den Film können wir euch leider nicht berücksichtigen. Bitte seid aber bei der Synchronisation der Serie trotzdem weiter so motiviert wie bisher." Wir glauben nicht, dass diese Botschaft an den neuen Cast förderlich für die Serie und das DB Franchise wäre. Zudem ist es auch beim alten Cast in Bezug auf einzelne Rollen unwahrscheinlich, dass alle Sprecher in der originalen Besetzung noch einmal mit an Bord kommen.

Übrigens hat diese Entscheidung mit Geld relativ wenig zu tun. Wir haben die Entscheidung nicht aus Geldgründen getroffen, sondern wollten eine aus unserer Sicht gute Entscheidung fällen.

Wir respektieren natürlich eure Meinung und hoffen auf euer Verständnis. Wir verstehen auch, dass einige von euch sehr enttäuscht sind. Wir bitten nur darum, dass die Kritik sich weiter im konstruktiven Rahmen bewegt. Kommentare, die grob gegen unsere Netiquette verstoßen (z.B. persönliche Angriffe und verletzende Schimpfwörter) müssen wir leider löschen.

Euer KAZÉ-Team

 

Update zum Sprechercast von Dragonball Z: Resurrection ‚F‘

Liebe Dragonball-Fans,

wir haben euch gehört!
Danke für eure ehrliche und größtenteils konstruktive Kritik zur Sprecherbesetzung bei Dragonball Z: Resurrection ‚F‘, die wir uns natürlich zu Herzen genommen haben.

Wir wissen, wie wichtig das Thema für euch ist und wie sehr ihr euch wünscht, die altbekannten Sprecher in ihren Rollen auch einmal auf der großen Leinwand erleben zu können. Wir finden es nur sehr schade, dass es zu vielen unnötigen persönlichen Angriffen auf die neuen Sprecher, Beleidigungen und Spam gekommen ist.

Entschuldigt die lange Funkstille, aber wir wollten erst mit Neuigkeiten an euch treten, wenn etwas Definitives feststeht. Jetzt freuen wir uns sehr, euch heute mitteilen zu können: Tommy Morgenstern, Oliver Siebeck und David Nathan sind wieder mit dabei!

Wir sind nach wie vor überzeugt von der Leistung des neuen Casts bei Dragonball Z Kai und wollten ihnen die Möglichkeit geben, ihr Können auch auf der großen Leinwand unter Beweis zu stellen. Aber wir respektieren natürlich auch, dass euch gerade bei diesem Film sehr viel an der Originalbesetzung liegt.
Über die weitere Entwicklung halten wir euch wie gewohnt über unseren Newsletter auf dem Laufenden.

Viele liebe Grüße
Euer KAZÉ-Team

 

 

Teilen
Bewerten
  • (370 Bewertungen)
(370 Bewertungen)

Kommentieren | 155 Kommentare

Kommentar hinzufügen