10. November 2014 | Manga Kommentare 0
  • (13 Bewertungen)
(13 Bewertungen)

Mafioso wider Willen

Fantasma

© 2013 Yuji Kaku/SHUEISHA Inc

Der zweite Schwung unserer Manga-Neuheiten für 2015 steht unter dem Schutz von Neo-Mafia-Boss Nero. Der befindet sich in Fantasma nämlich auf der Suche nach seinem Vater – mithilfe eines Gespensts und jeder Menge Comedy!

Nero hat‘s nicht leicht. Der 15-jährige Waisenknabe ist Mädchen für alles in einem Stripclub, in dem es nicht zimperlich zugeht. Dort erfährt er eines Tages, dass er angeblich der Sohn von Don Pasolini ist, dem einstigen Mafia-Boss der Stadt. Zumindest behauptet das ein ebenso niedliches wie schlagfertiges Teufelchen, das sich selbst Pucci nennt und als ein „Fantasma“ bezeichnet.

Er bewohnt einen verfluchten Baseball-Schläger und steht seit langer Zeit im Dienst der Familie. Jetzt, wo Pucci den verlorenen Sohn endlich gefunden hat, will er Nero zu seiner Mutter zurückbringen. Doch auf den Kopf des Mafia-Erben ist ein ziemlicher hoher Preis ausgesetzt. Zeit also, die Beine in die Hand zu nehmen und das Schicksal am Kragen zu packen!

Fantasma startete 2013 im Magazin Shonen Jump Square und ist die erste Serie von Mangaka Yuji Kaku. Die Mischung aus lässigen Sprüchen, coolen Outfits und dunkler Unterwelt unterhält nicht nur Mafia-Fans von der ersten Seite an. Spätestens dann, wenn der knuffige Pucci auftaucht, gibt’s ein großes „Kawaii!“ von allen Seiten. (^_~)

Außerdem ist Nero ein sympathischer Held, der an Rin (Blue Exorcist) und Staz (Blood Lad) erinnert. Mit dem tollpatschigen, aber gutmütigen und immer tapferen (wenn auch hitzköpfigen) Neo-Mafioso muss man einfach mitfiebern … Und das könnt ihr im Frühjahr 2015 tun!

Fantasma ist in drei Bänden abgeschlossen, deren Format knackige 11,5 x 17,5 cm beträgt. Der Startschuss fällt am 7. Mai, danach folgt alle zwei Monate ein weiterer Band zu je 6,95 Euro. Wir finden, Mafia war nie knuffiger. *g*

Teilen
Bewerten
  • (13 Bewertungen)
(13 Bewertungen)

Kommentieren | 0 Kommentare

Kommentar hinzufügen