16. Juli 2012 | Anime Kommentare 0
  • (23 Bewertungen)
(23 Bewertungen)

Mamoru Hosodas neuer Animationsfilm "Wolfskinder" bei KAZÉ Anime

Eine märchenhafte Familie
Mamoru Hosoda gehört – wie Makoto Shinkai  – zum sehr talentierten und erfolgreichen japanischen Animationsnachwuchs. Nach den beiden international ausgezeichneten Filmen Das Mädchen, das durch die Zeit sprang sowie Summer Wars erfüllt er sich mit Ôkami kodomo no Ame to Yuki – Wolfskinder den Traum, einen Film über Kinder zu machen.


Zum Inhalt:
Die Studentin Hana verliebt sich in einem Werwolf und heiratet ihn.
Aus Ihrer Liebe entstehen zwei Kinder. Das erste Kind, ein Mädchen, kommt an einem verschneiten Tag zur Welt und wird deshalb Yuki (der Schnee) genannt. Das zweite Kind, ein Junge, erblickt das Licht der Welt an einem regnerischen Tag, und erhält den Namen Ame (der Regen).
Beide Kinder tragen ein schweres Geheimnis: Sie sind Wolfskinder, gleichzeitig Wolf und Mensch. Um dies zu verbergen, lebt die Familie sehr diskret in einem ruhigen Viertel der Stadt. Ihr Leben ist einfach, aber mit Glück erfüllt.
Eines Tages aber stirb der Vater. Hana, Yuki und Ame müssen alleine klar kommen. Um weiterhin friedlich und glücklich leben zu können, entscheidet sich Hana die große Stadt zu verlassen und in eine sehr kleine Stadt zu ziehen, umgeben von einer reichen Natur.

Zu Mamory Hosoda
Mamoru Hosoda kam 1991 zu Toei Animation, wo er schnell sein Interesse für die Regie zeigte. Sein Debüt als Regisseur machte er 1999 mit einem Digimon Spielfilm. 2005 inszenierte er den 6. One Piece Movie: Baron Omatsumi und die geheimnisvolle Insel (in Deutschland bei Kazé Anime auf DVD und Blu-ray erhältlich).
2005 wechselte er von Toei zum Studio Madhouse und brachte  2006 und 2009 zwei Animationsspielfilme in die japanischen Kinos: die  Adaption der Kurzerzählung von Yasutaka Tsutsui: Das Mädchen, das durch die Zeit sprang sowie Summer Wars.  Beide Filme gewannen den japanischen Film Academy Award in der Kategorie „Bester Animationsfilm“. Diese beiden Preise waren der Anfang einer langen Auszeichnungsliste. Summer Wars hatte 2010 auf der Berlinale seine Europa-Premiere.
Beide Filme sind ebenfalls bei Kazé Anime auf DVD und Blu-ray erschienen.

Die Weltpremiere von Ôkami kodomo no Ame to Yuki – Wolfskinder fand am 25. Juni 2012 im UGC Ciné Cité Les Halles in Paris statt, in Anwesenheit des Regisseurs.
Der Film startet am 21. Juli 2012 in den japanischen Kinos.

Mamoru Hosoda hat anlässlich  der Filmproduktion ein komplett neues Animationsstudio gegründet: das Studio Chizu. Der Film wurde in Zusammenarbeit mit der Drehbuchautorin Satoko Okudera und dem Character Designer Yoshiuki Sadamoto gemacht. Beide waren schon an der Produktion von Hosodas letzen beiden Filmen Das Mädchen, das durch die Zeit sprang und Summer Wars beteiligt.

KAZÉ plant einen DVD- und Blu-ray Release mit deutscher und japanischer (OMU) Fassung. Zum Veröffentlichungstermin, zur Ausstattung der DVD und Blu-ray kann KAZÉ zum heutigen Zeitpunkt noch keine Informationen geben.

Teilen
Bewerten
  • (23 Bewertungen)
(23 Bewertungen)

Kommentieren | 0 Kommentare

Kommentar hinzufügen