23. Februar 2020 | Messen & Events Kommentare 0
  • (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)

Manga-Neustarts

Hell's Paradise

Das KAZÉ Manga-Frühjahrsprogramm startet gleich mit 5 Titeln:

Das Bildnis der Hexe ist eine Action-Fantasy-Serie, bei der Bilder buchstäblich zum Leben erwachen … Aisha hat diese Gabe und kann damit Wunder vollbringen. Doch ihre Bilder werden für grausame Taten missbraucht. Aisha, deren Lebenszeit begrenzt ist, will die Verwendung stoppen. Im Augenblick ihres Todes bittet sie ihren Freund und Kreation Loki die Bilder zu suchen und zu zerstören. So macht sich Loki auf den Weg, macht sich auf den Weg, ihren Wunsch zu erfüllen …

Noch düsterer geht es in Hell’s Paradise zu, in dem vermeintlich das Paradies gefunden wurde. Nur kehrt keiner daraus lebend zurück … Der zum Tode verurteilte Gabimaru bekommt den Auftrag, von dort das "Elixier der Unsterblichkeit" zurückzubringen, um begnadigt zu werden. Eine Mission ohne Wiederkehr?

Für unsere #SWEETManga-Fans haben wir gleich zwei Serien: In Die Braut des Wasserdrachen wird Asahi in den Gartenteich ihrer Eltern gezogen und findet sich in einer neuen Welt wieder, in der die Bewohner sie dem Wassergott eines Sees opfern wollen. Dieser hat für die Opfergaben nicht viel übrig und macht Asahi aus Langeweile zu seiner zukünftigen Braut …

Etwas weniger dramatisch, dafür umso lustiger, geht es in Liebe auf den ersten Biss zu, wenn der Vampir Kuro sich in das Blut von Kanade verliebt und sie fortan als seine Nahrungsquelle herhalten soll. Diese sieht das aber so gar nicht ein. Während er versucht ihr Herz zu gewinnen, macht sie sich lieber aus dem Staub und hält maximal eine Freundschaft mit Abstand für angemessen.

Last but not least haben wir mit An Invisible Scar natürlich auch einen Boys-Love-Einzelband für euch: Während Katase in seiner Werbeagentur die meisten Aufträge an Land zieht, indem er mit seinen Kunden schläft, verbirgt er in Wahrheit ein schreckliches Trauma, das er noch immer nicht überwunden hat. Irgendwie fühlt er sich zu Shibutani hingezogen, fast so, als hätten sie eine gemeinsame Vergangenheit …

Von zwei Serien müssen wir uns nun auch verabschieden: Der Wüstenharem endet mit Band 10, aber dafür richtig dicke: Der Band enthält zusätzliche 32 Seiten!

Außerdem endet leider die Suche nach den illegalen Coils: Dimension W findet mit Band 16 seinen krönenden Abschluss. 

Teilen
Bewerten
  • (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)

Kommentieren | 0 Kommentare

Kommentar hinzufügen