11. April 2016 | Anime Kommentare 3
  • (20 Bewertungen)
(20 Bewertungen)

Nachwuchs-Superhelden im Simulcast

My Hero Academia

© Kohei Horikoshi/Shueisha, My Hero Academia Production Committee

My Hero Academia erzählt von Superhelden auf typisch japanische Art: Keine düsteren Rächer spielen die Hauptrolle, sondern ganz normale Schüler, die sich ihren Platz als Superhelden erst noch erkämpfen müssen. Dass das kein leichtes Unterfangen ist, muss der 14-jährige Izuru am eigenen Leib erfahren.

In einer Welt, in der 80% der Bevölkerung mit übermenschlichen Fähigkeiten geboren werden, verfügt Izuku über nicht einen Hauch von Superkräften. Trotzdem möchte er ein Held werden – und bewirbt sich an der führenden Schule für professionelle Superhelden. Ausgerechnet All Might, der mächtigste aller Superhelden, nimmt Izuku unter seine Fittiche.

Die Manga-Vorlage zu My Hero Academia von Mangaka Kohei Horikoshi erscheint seit Juli 2014 in der Erfolgsschmiede Weekly Shonen Jump, dem Magazin von Naruto und One Piece. Den gleichnamigen Anime zur Serie setzt das Studio BONES um, das auch schon für die Animes zu Noragami und Fullmetal Alchemist verantwortlich war. Bei den japanischen Sprechern könnt ihr euch auf ein Wiederhören mit alten Bekannten freuen: Daiki Yamashita (Sakamichi Onoda aus Yowamushi Pedal), Kaito Ishikawa (Genos aus ONE PUNCH MAN) und Yuuki Kaji (Eren Jaeger aus Attack on Titan).

My Hero Academia startet am 22. April um 16 Uhr als Simulcast bei Anime on Demand!

Teilen
Bewerten
  • (20 Bewertungen)
(20 Bewertungen)

Kommentieren | 3 Kommentare

Kommentar hinzufügen