23. März 2015 | Anime Kommentare 3
  • (14 Bewertungen)
(14 Bewertungen)

Verschwunden … und wieder da

The Disappearance of Nagato Yuki-Chan

Die Melancholie der Haruhi Suzumiya wurde oft als eine der kreativsten und originellsten Light-Novel-Serien der letzten Jahre gefeiert. So erhielt die 12-teilige-Reihe von Nagaru Tanigawa mehrere Adaptionen: zwei Anime-Staffeln, einen Kinofilm und mehrere Manga-Serien rund um die Titelheldin Haruhi Suzumiya.

Aber auch Nebenfiguren bekamen ihre eigenen Spin-Offs, so zum Beispiel die süße Yuki Nagato. (*_*) Und diese Chance konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen!

Der Manga zu The Disappearance of Nagato Yuki-chan erschien zunächst im Young Ace Magazin des Kadokawa-Verlags. Die Geschichte ist im Erzählbogen von Das Verschwinden von Haruhi Suzumiya angesiedelt. In diesem Arc hat Haruhi Suzumiya die SOS-Brigade nicht gegründet und Yuki Nagato ist kein Alien, sondern eine schüchterne Schülerin, die Mitglied des Literatur-Clubs und in ihrem Mitschüler Kyon verliebt ist.

Bereits im Dezember 2013 wurde die Anime-Adaption von The Disappearance of Nagato Yuki-Chan angekündigt und ein Jahr später auch Cast und Crew vorgestellt. Obwohl Die Melancholie der Haruhi Suzumiya sowie Das Verschwinden der Haruhi Suzumiya für immer mit dem Animationsstudio Kyoto Animation verbunden sind, wird The Disappearance of Nagato Yuki-Chan von Studio Satelight (Fairy Tail, Aquarion) produziert: Regie übernimmt Jun'ichi Wada; das Character Design stammt von Ikuko Itoh. Der Sprecherstab ist identisch zum Original-Anime.

The Disappearance of Nagato Yuki-chan startet am 3. April auf dem TV-Sender Tokyo MX. Über den Ausstrahlungstermin auf Anime On Demand werden wir euch alsbald berichten.

Teilen
Bewerten
  • (14 Bewertungen)
(14 Bewertungen)

Kommentieren | 3 Kommentare

Kommentar hinzufügen