05. April 2021 | Manga Kommentare 0
  • (11 Bewertungen)
(11 Bewertungen)

Zu süß für den Teufel

Zu süß für den Teufel

Die 7 Prinzen der Hölle haben sich versammelt, um zu entscheiden, wer der Nachfolger des Königs werden soll … durch ein Examen. Shion, einer der hübschen Prinzen, freut sich regelrecht darauf, denn immerhin hat er sein ganzes Höllen-Leben lang hart dafür gelernt! Jeder Prinz bekommt einen Menschen zugewiesen, dessen Seele er rauben soll. Gesagt, getan, nichts leichter als das! Oder doch nicht? Denn bei seinem "Opfer", dem Mädchen Umeko, versagt seine Magie vollkommen und mehr noch: Sie versucht ihn zu füttern, weil sie ihn für hungrig hält. Der gute Shion hat nämlich leider nicht richtig zugehört, als der Ablauf des Examens erklärt wurde. Es ist richtig, dass er einem Menschen zugeteilt wurde, allerdings wirkt bei diesem die Magie des Dämonenprinzen nicht. Außerdem hat er den Punkt "Die Seele stehlen" ein wenig missverstanden. Da Shoujo-Manga in der Hölle gerade der letzte Schrei sind, wurden diese für das Examen zum Vorbild genommen. So muss nicht die Seele durch Magie geraubt, sondern das Herz durch Liebe erobert werden. Um das Examen zu bestehen, muss dem Menschen die Jungfräulichkeit genommen werden. Shion ist absolut und vollkommen am Boden zerstört. Da er sein Leben mit Lernen verbracht hat, hat er doch keine Ahnung von Mädchen! Er kann ja nicht einmal die Hand eines Mädchens halten, geschweige denn mit ihr sch… schla… schlafen, raaaaah! >O<

Trotzdem: Er will der Nachfolger des Dämonenkönigs werden, also verwandelt er sich in einen Menschen (keine Hörner, 0815 Nachname, keine Flügel (wie fliegen die dann?!), abgerundete Ohren, tse!) und versucht so Umeko näherzukommen … Die ist allerdings so süß, dass er sie kaum angucken kann und deswegen lieber anfaucht. Na, ob das noch was wird? ^_^

Zu süß für den Teufel
(im japanischen Original Kanojo ga Kawaii Sugite Ubaenai) von Mutsumi Yoshida ist eine teuflisch süße und absolut abgedrehte Geschichte um einen jungfräulichen Dämonen und ein süßes Mädchen, das eigentlich nur Freunde sucht und keine Ahnung hat, was dieser Junge eigentlich nun genau will. In Japan sind bisher 4 Bände erschienen, wir veröffentlichen diese ab Oktober in einem Zweimonatsrhythmus zum Preis von 6,50 Euro (6,70 Euro A) sowie als E-Book.

Teilen
Bewerten
  • (11 Bewertungen)
(11 Bewertungen)

Kommentieren | 0 Kommentare

Kommentar hinzufügen